Druckversion der Internetseite: dbu-light.de

Name der Seite: Single-Übersicht
URL: http://dbu-light.de/index.php?id=756
Autor: DBU Light
Stand: 19.09.2020




01.09.2018

Das erste 300er-Spiel ist gefallen

Von: Gisela Göbel

Oliver Morig gelang das erste perfekte Spiel bei der QubicaAMF German Open 2018

Oliver Morig gelang das erste perfekte Spiel bei der QubicaAMF German Open 2018

Die Nationalspieler Schurian,Beier, Morig, Kloos, Börding und Bundestrainer Peter Lorenz

Die Nationalspieler Schurian,Beier, Morig, Kloos, Börding und Bundestrainer Peter Lorenz

Oliver Morig eröffnete den Morgenstart am Samstag gleich mit einem Paukenschlag und einem perfekten Spiel. Danach ließ er auch sonst nichts mehr anbrennen und beendete seine 8er-Serie mit 1866 Pins einem Schnitt von 233,25 Pins. Damit hat er die Latte in der Ranglistenklasse A recht hochgelegt, es folgen auf den Plätzen zwei bis vier Pascal Winternheimer (1790), Dennis Grünheid (1783) und Niclas Fleck (1770), die alle einen Schnitt über 220 Pins spielten.

Für acht Nationalspieler war die QubicaAMF German Open ein Pflichtturnier im Hinblick auf die Herren Weltmeisterschaft 2018 vom 24. November – bis 5. Dezember 2018 in Honkong. Der erste Teil der diesjährigen Trials fand für Tobias Beier, Tobias Börding, Frank Drevenstedt, Fabian Kloos, Oliver Morig, Timo Schröder, Christoph Schurian und Pascal Winternheimer bereits Ende April in Leipzig auf unterschiedlichen Ölmustern statt.  Zusammen mit Bundestrainer Peter Lorenz und den Nationaltrainern Michael Wouters und Tobias Gäbler kamen sie nach Wildau und machten hier zweimal vier Spiele in der Qualifikation des Ranglistenturniers. Danach ging es wieder zurück nach Berlin, wo zum Abschluss der Trials am Samstagnachmittag noch die letzten zweimal vier Spiele auf einer 38 Fuß-Ölung, also WM-Bedingungen, absolviert wurden.

Die beiden besten Absolventen der Trials haben sich dann direkt für die WM-Teilnahme qualifiziert, vier weitere Teilnehmer werden vom Trainerstab nominiert.

 

Bei den Herren A liegt die Marke – wie gesagt –zur Zeit bei 1866 Pins, Herren B (1616), Herren C (1681), Herren D (1661) und Herren E/F (1436).

Bei den Damen stehen in der Ranglistenklasse A/B 1630 Pins hoch, gespielt von Stefanie Rose. Julia Herz führt mit 1480 Pins die Ranglistenklasse C an und bei D-F ist es Anke Adam, die mit 1313 Pins in Führung liegt.

Da heute noch drei Starts in der Vorrunde anstehen, können sich noch einige Änderungen ergeben.

Das BOWLTECH Shootout wird heute Abend gegen 18:00 Uhr sttafinden.

Alle Ergebnisse findet man auf der Website der QubicaAMF German Open http://www.qubicaamf-german-open.de/index.php?id=3856

Livestream und Online-Scoring werden angeboten http://www.qubicaamf-german-open.de/index.php?id=4221